24h Pflege & Hilfe ASP e.U.
24h Pflege & Hilfe ASP e.U.

Inkontinenz – Herausforderung für Betroffene und Pfleger

 

Als Inkontinenz bezeichnet man die Unfähigkeit, die Darm- oder Harnblasenentleerung zu steuern. Als Ursachen gelten lokale entzündliche Prozesse, Diabetes mellitus oder Schäden der Nerven, die diese Muskeln steuern, wie sie beispielsweise bei Alzheimer, Multiple Sklerose oder Parkinson auftreten. Da es sich bei der Darm- und Harnentleerung um intime Vorgänge handelt, stehen Pflegekraft und Pflegebedürftiger hier vor einer ganz besonderen Herausforderung.

Taktgefühl und Offenheit

Das A und O bei dieser Störung ist ein offener und taktvoller Umgang. Pflegebedürftigen, die noch mobil sind, kann bereits ein Toilettenstuhl im Zimmer helfen. Zu achten ist auch darauf, dass sich die Kleidung des Betroffenen rasch und einfach öffnen lässt. Um Schäden zu vermeiden, bedarf die Haut eines Inkontinenten einer besonders sorgfältigen Pflege, speziell wenn Windelhosen zum Einsatz kommen. Unsere Pflegekräfte nehmen diese Herausforderung gewissenhaft und fürsorglich an und waschen die betroffenen Hautstellen mehrmals täglich mit klarem Wasser, ph-neutralen Waschlotionen, Ölen oder Pflegeschaum.

Einfühlsame Hilfe bei Inkontinenz

Unsere Pflegekräfte helfen den von Inkontinenz Betroffenen bei der Umsetzung therapeutischer Maßnahmen wie dem täglichen Beckenbodentraining und der Anpassung des Trinkverhaltens. 

Achtung!

Bei Inkontinenz soll nicht weniger getrunken werden, sondern es geht darum, die Flüssigkeitsaufnahme über den Tag richtig zu verteilen und sind ihnen eine liebevolle Stütze bei ihren alltäglichen Verrichtungen.

 

 

Hier finden Sie uns

24h Pflege & Hilfe ASP e.U.
Am Teichgrund 7
8063 Eggersdorf bei Graz

 FN424387z
Telefon: 0043 664 4 399 398

E-Mail: office@24h-pflege-hilfe.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 24h Pflege & Hilfe ASP e.U.